Von Lutz Löbl

Seriöses Inkassobüro vs. Geldeintreiber – wo liegen die Unterschiede?

Offene Forderungen sind Thema in jedem Unternehmen und beeinflussen neben der Bonität auch das Betriebsklima. Auf der einen Seite möchten Sie langjährige Geschäftsbeziehungen nicht durch Mahnungen und die Beauftragung eines Inkassounternehmens gefährden, auf der anderen Seite sind Sie auf pünktliche Zahlungen angewiesen.

Der Weg zu einem Geldeintreiber ist oft kürzer als zu einem Inkassobüro – wir zeigen Ihnen, warum das keine gute Idee ist und wo die genauen Unterschiede liegen.

Seriöses Inkassobüro vs. Geldeintreiber – wo liegen die Unterschiede?

Definition und Erklärung: Was ist ein Geldeintreiber?

Wer in Deutschland Schulden hat und diese nicht begleichen will oder kann, der muss damit rechnen, dass der Gläubiger diese Forderungen eintreiben lässt. In der Regel geschieht das dann, wenn der Schuldner auf mehrere Zahlungsaufforderungen / Mahnungen nicht reagiert hat und keine Zahlung getätigt wurde und somit ein Mitarbeiter eingeschaltet werden muss, um das Geld einzutreiben. Gläubiger haben im Anschluss die Möglichkeit, ein seriöses Inkassounternehmen oder einen Geldeintreiber zu beauftragen, der die Schulden in ihren Namen einholt.

Geldeintreiber gelten dabei als unseriöse Mitbewerber von professionellen Inkassounternehmen. Oftmals handelt es sich hierbei um Einzelunternehmen, die unter dem Decknamen des seriösen Inkassos agieren. Sie werben oftmals mit günstigeren Konditionen und besonders guten Erfolgschancen, wenn es um die Einreibung von Forderungen geht, insbesondere bei Firmen im Ausland. Unternehmen wenden sich häufig aus Verzweiflung an diese unseriösen Anbieter, wenn mehrere Mahnungen oder Zahlungserinnerungen gescheitert sind und vonseiten des Kunden keine Einsicht zu erwarten ist.

Fazit:
Auch der Geldeintreiber versucht, offene Schulden im Namen des Gläubigers einzutreiben. Dabei greift er jedoch im Gegensatz zu einem seriösen Inkassobüro zu fragwürdigen und teils rechtswidrigen Mitteln, auf die wir im nächsten Absatz eingehen möchten.

Woran erkenne ich einen unseriösen Geldeintreiber?

Ein seriöses Inkassobüro informiert Sie ausführlich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten und bespricht nächste Schritte, um eine offene Forderung einzutreiben. Dubiose Anbieter machen das in der Regel anders und schrecken auch nicht vor unmoralischen Maßnahmen zurück. In einem Erstgespräch erkennen Sie anhand der beschriebenen Maßnahmen schnell, ob es sich um ein seriöses Inkassobüro handelt, oder einen unseriösen Schuldeneintreiber.

Häufig greifen dubiose Anbieter zu diesen Mitteln, um Schulden einzufordern:

  • Androhung juristischer Folgen

  • Körperliche oder psychische Bedrohung durch unseriöse Geldeintreiber kann bei dubiosen Firmen vorkommen.

  • Überwachung des Schuldners, z. B.: durch Patrouillen
  • Unseriöse Anrufe und SMS-Nachrichten an den Schuldner

Der Schuldner soll seine offene Rechnung bezahlen – das ist sowohl das Ziel eines seriösen Inkassos als auch von dubiosen Geldeintreibern. Während sich ein erfahrenes Inkassobüro hier jedoch immer im rechtlichen Rahmen bewegt, greifen Schuldeneintreiber häufig zu unzumutbaren und illegalen Maßnahmen. Schuldner werden beispielsweise mit unverhältnismäßig hohen Inkassogebühren überschüttet, ihnen wird mit nicht vorhandenen juristischen Konsequenzen gedroht und sie werden sowohl psychisch als auch physisch angegriffen.

Reputationsverlust, Rufschädigung: Die Auswirkungen unseriöser Schuldeneintreiber

Die unprofessionelle und teils rechtswidrige Vorgehensweise von dubiosen Geldeintreibern hat nicht nur negative Auswirkungen auf den Schuldner, sondern wirkt sich auch auf die Reputation und das Image Ihres eigenen Unternehmens aus. Dies führt von Rufschädigungen über Verlust von langjährigen Kunden bis hin zu rechtlichen Konsequenzen. Sie selbst führen zwar keine illegalen Handlungen aus, könnten jedoch als Mittäter oder Anstifter angesehen werden, wenn Sie von rechtswidrigen oder moralisch verwerflichen Methoden gewusst haben. Im schlimmsten Fall machen sich Gläubiger bei der Beauftragung von Geldeintreibern strafbar, wenn dieser versucht mit kriminellen Machenschaften oder gar Gewalt die Forderung einzutreiben.

Unser Tipp:
Prüfen Sie vorab genau, mit welchem Anbieter Sie zusammenarbeiten möchten. Seriöse Anbieter bieten Ihnen ein unverbindliches Erstgespräch an, durch welches Sie sich ein Bild von den Dienstleistungen und der Seriosität des Unternehmens machen können, bevor Sie einen Auftrag erteilen.

Welche Unterschiede gibt es bei einem seriösen Inkassobüro?

Ein seriöses Inkassounternehmen wird dazu beauftragt, Forderungen privater oder gewerblicher Schuldner im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten einzufordern. In der Regel wird es dann eingeschaltet, wenn eine oder mehrere Mahnungen an den Kunden nicht zum Erfolg geführt haben.

Ein Inkassounternehmen kann das gesamte Forderungsmanagement für Sie abwickeln und greift dabei nicht zu den oben genannten, fragwürdigen Maßnahmen. Ständige Anrufe, persönliche Bedrohung und Androhung nicht möglicher rechtlicher Konsequenzen haben im modernen Inkasso keinen Platz. Culpa Inkasso prüft jeden Fall im Einzelnen genau und entscheidet, welche Maßnahmen in Ihrer Situation Sinn ergeben.

Wenn nötig, leiten wir rechtliche Maßnahmen wie ein gerichtliches Mahnverfahren und die Erwirkung eines vollstreckbaren Titels ein. Hierbei stehen wir im ständigen Austausch mit den Gläubigern und geben ihnen Updates über den Fortschritt im jeweiligen Fall – auch hieran erkennen Sie ein seröses Inkassounternehmen, auf das Sie sich verlassen können.

Die Vorgehensweise im seriösen Inkassoverfahren

Ein Inkassounternehmen versucht, Ihre Forderung möglichst außergerichtlich einzufordern und den Schuldner dazu zu bewegen, den offenen Betrag zu begleichen. Bei Culpa Inkasso setzen wir dabei auf eine individuell angepasste Bearbeitung jeder Forderung und nehmen Rücksicht auf Einflussfaktoren wie langjährige Kundenbeziehungen oder angespannte Verhältnisse.

Ein vertrauenswürdiges Inkassounternehmen unternimmt zunächst Bemühungen, durch den persönlichen Kontakt zum Schuldner eine Begleichung der offenen Rechnung zu erwirken. Aus Kosten- und Zeitgründen ist eine außergerichtliche Einigung die beste Lösung für beide Seiten, weshalb wir bei Culpa Inkasso den Hauptfokus auf direkte Gespräche mit dem Schuldner legen. Führt das nicht zum Erfolg, leiten wir alle Schritte für ein gerichtliches Mahnverfahren in die Wege. Ein wesentlicher Aspekt hierbei ist die Bonitätsprüfung, durch welche wir sicherstellen, dass Ihr Kunde in der Lage ist, die Forderung und etwaige Gerichtskosten zu übernehmen, bevor wir weitere Schritte unternehmen, um das Geld einzutreiben.

Denn:
Stellt sich heraus, dass Ihr Kunde nicht zahlungsfähig ist, können Inkasso- und Gerichtskosten nicht von seiner Seite übernommen werden. In diesem Fall raten wir von der Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens ab.

Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides durch das Inkassounternehmen

Als seriöses Inkassounternehmen übernimmt Culpa Inkasso für Sie die Beantragung über die Erlassung eines Mahnbescheids beim zuständigen Mahngericht. Im Anschluss prüft das Gericht den Antrag auf Korrektheit und erlässt einen Mahnbescheid, welchem der Schuldner zwei Wochen widersprechen kann. Tut er das nicht, beantragen wir in Ihrem Namen einen Vollstreckungsbescheid, um das Geld einzutreiben. Ist dieser wiederum genehmigt, hat der Schuldner noch einmal zwei Wochen Zeit, dem Bescheid zu widersprechen oder die geforderte Summe zu begleichen. Findet auch hier kein Widerspruch statt, kann die Forderung mittels Vollstreckung geltend gemacht werden.

Bei der Auswahl eines Inkassounternehmens sollten Sie sich Zeit lassen, um auf der sicheren Seite zu sein. Ausbleibende Zahlungen führen im schlimmsten Fall zu Schwierigkeiten bei der Bonität und wirtschaftlichen Problemen. Gerade bei vielen Einzelrechnungen empfehlen wir deshalb, das Forderungsmanagement an ein Inkassounternehmen zu übergeben.

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten sich gerne persönlich über Ihre Möglichkeiten mit Culpa Inkasso beraten lassen? Dann zögern Sie nicht und treten Sie noch heute mit uns in Kontakt. Einer unserer Inkasso-Experten meldet sich in Kürze bei Ihnen für die Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins!

Bis 90%
Erfolgsquote
im Einzug
Bis 25%
erfolgreicher als andere
Ca. 90%
günstiger als beim Anwalt
21 Jahre
Erfahrung
im Inkasso
14818
zufriedene Mandanten
Einzel-
u. Mengen-
Inkasso