Inkasso für Schlüsseldienste und Installateure

Inkasso für Schlüsseldienste und Installateure

Tür zu, Schlüssel weg – das kann überall passieren

Das ist sicherlich jedem schon einmal passiert: Man verlässt in Eile die Wohnung, zieht die Tür hinter sich zu und zu spät fällt einem ein, dass der Hausschlüssel noch Inneren auf dem Küchentisch liegt. Was für das eigene Zuhause unangenehm für den Verursacher ist, kann an anderer Stelle zum echten Problem für den Schlüsseldienst werden, zum Beispiel bei der Öffnung einer Autotür oder der Hotelzimmertür für Personen, die sich im Urlaub befinden.

Ein Urlaubsgast verliert den Hotelschlüssel, aber zahlt er auch den Schlüsseldienst?

Bei innerdeutschen Urlaubern dürfte der Aufwand bei einer unbezahlten Rechnung für den Schlüsseldienst nicht allzu hoch ausfallen. Im Zweifelsfall wird einfach der übliche Inkasso-Weg beschritten von der Zahlungserinnerung über die Mahnung bis hin zum gerichtlichen Verfahren. Bleibt ein ausländischer Urlaubsgast allerdings eine Rechnung schuldig, kann das eine Reihe zusätzlicher Kosten nach sich ziehen. Unser Tipp: Wenden Sie sich im Bedarfsfall sofort an einen erfahrenen Inkassodienstleister wie Culpa Inkasso, wo das Auslandsinkasso zum alltäglichen Standardangebot gehört.

Inkasso für Schlüsseldiensten in Deutschland, EU und weltweit

Für unser Auslandsinkasso arbeiten wir eng mit unserem internationalen Netzwerk aus Inkassodienstleistern und Rechtsanwälten zusammen. Entsprechend können Sie bei Außenständen von Schuldnern in nahezu allen Ecken der Welt auf unser Forderungsmanagement zählen. Selbstverständlich steht Ihnen unser Inkasso für Schlüsseldienste und Türöffnungen nicht nur als Auslandsinkasso, sondern als vollumfängliche Inlandsleistung zur Verfügung.

Nach oben