Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Zahlungsunfähigkeit

Bei andauerndem, nicht absehbarem Mangel an Geldmitteln zum Ausgleich offener Forderungen, spricht man auch von Zahlungsunfähigkeit.

Zahlungsunfähigkeit ist gleichzusetzen mit Insolvenz bzw. Bankrott. Dadurch wird die Voraussetzung zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens gegen den Schuldner gegeben.

Unternehmen können sich vor unerwünschter Zahlungsunfähigkeit eines Kunden schützen durch Inanspruchnahme des von Culpa Inkasso angebotenen Scoring-Verfahrens oder durch vorab eingeholte Bonitätsauskünfte.

Ebenso kann die offene Forderung zur Beitreibung an Culpa Inkasso übergeben werden. Für bereits vollstreckbare Schuldtitel besteht die Möglichkeit der Abgabe durch Factoring.

Durch ein breites Leistungsspektrum ist Culpa Inkasso für alle vorgenannten Möglichkeiten der Zahlungsunfähigkeit effektiv entgegenzuwirken der richtige Ansprechpartner.

Weiterführende und nähere Informationen hierzu finden Sie auch unter „Scoring-Verfahen“, „Bonitätsauskünfte“, „Factoring“ und „Insolvenz“.
^