Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Widerruf

Der Widerruf ist ein schriftlich zum Ausdruck gebrachter Rücktritt zu einem geschlossenen Vertrag, sofern die Möglichkeit des Widerrufs in der Vertragsart gesetzlich geregelt ist.

Generell ist dies bei folgenden Vertragsarten gegeben:

  • Fernabsatzverträge (mit entsprechender Widerrufsbelehrung)
  • Leasingverträge
  • Ratenverträge
  • Teilzahlungsverträge
  • Verbraucherdarlehensverträge
  • Verträgen aus Haustürgeschäften

Unternehmen haben die Pflicht, Verbraucher ausdrücklich auf das Widerrufsrecht aufmerksam zu machen. Sobald der Verbraucher ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt wurde, beginnt die Frist zur Wahrnehmung dieses Rechts durch den Verbraucher.

Der Widerruf muss schriftlich oder durch Rücksendung der Ware erfolgen. Das Formerfordernis wird durch Übermittlung per Fax oder eingescannter Originalunterschrift per E-Mail-Übermittlung erfüllt. Zur Wahrnehmung des Widerrufs gelten unterschiedliche Fristen:

Die 14-tägige Widerrufsfrist gilt für Verträge, in denen der Verbraucher eine entsprechende Mitteilung zur Widerrufsbelehrung erhalten hat und mit Erhalt der Ware.

Sofern der Verbraucher später über die Widerrufsbelehrung Mitteilung erhält, gilt als Frist zur Ausübung ein Monat.

Nach sechs Monaten erlischt das Recht zur Abgabe, es sei denn, die Belehrung entspricht nicht den gesetzlichen Bestimmungen.
^