Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Urteil

Den nach einem durchgeführten Prozess ausgesprochenen, erlassenen Richterspruch, nennt man Urteil.

Es gibt verschiedene Varianten von Urteilen, so z.B.:

  • Anerkenntnisurteil
  • Endurteil
  • Feststellungsurteil
  • Leistungsurteil
  • Prozessurteil
  • Sachurteil
  • Teilurteil
  • Versäumnisurteil
  • Zwischenurteil
  • Verzichtsurteil

Urteile werden schriftlich abgefasst und am Ende einer Verhandlung bekannt gegeben. Urteile enthalten Angaben zum Klagegrund, zu den Parteien, deren Vertreter, mitwirkender Personen des Gerichts und Richter. Das Urteil wird vom vorsitzenden Richter unterzeichnet und von Amts wegen zugestellt an die Parteien.

Gegen nicht anfechtbare Urteile kann kein Rechtsmittel eingelegt werden.

Rechtskräftige und vollstreckbare Urteile finden in der Zwangsvollstreckung Anwendung.
^