Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Stundung

Das Aufschieben der Fälligkeit für eine bereits erbrachte Leistung nennt man Stundung.

Die Stundung ist eine vertragliche Vereinbarung zweier oder mehrerer Parteien, die den Aufschub einer Zahlung bestätigt. Sie kann bereits bei Vertragsabschluss oder nachträglich ergänzend mündlich oder schriftlich erfolgen.

Im Steuerrecht gilt als Voraussetzung zur Stundung i.d.R. erhebliche Härte. Hiervon spricht man bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit oder Bedürftigkeit des Schuldners oder, wenn zum Ausgleich der Schuld keine Kreditaufnahme möglich ist.

Durch Vereinbarung der Stundung kommt der Schuldner beim Gläubiger nicht in Verzug. Wie bei der Hemmung einer Forderung, tritt durch Stundung keine Verjährungsfrist ein.
^