Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Pfändungsschutzkonto

Bei vorliegendem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss kann der Gläubiger vorhandenes Guthaben auf dem Schuldnerkonto pfänden lassen. Jedoch bliebt hiervon ein unpfändbarer Grundbeitrag unberührt.

Seit Juli 2010 gibt es zusätzlich für den Schuldner die Möglichkeit der Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos, auch P-Konto genannt. Voraussetzung ist jedoch, dass bereits ein bestehendes „normal geführtes“ Konto vorhanden ist. Dieses wird dann mit dem Vermerk „P“ umgestellt auf ein Pfändungsschutzkonto.

Hierdurch ist auf dem P-Konto monatlich ein Betrag in Höhe von 1.028,89 EURO geschützt und darf nicht gepfändet werden. Dies dient zur Sicherheit des Schuldners, um regelmäßig fixe Kosten wie Miete, Strom, etc. leisten zu können. Wird der Freibetrag nicht voll ausgeschöpft, steht dieser im darauffolgenden Monat zusätzlich als Guthaben zur Verfügung.
^