Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Leasing

Leasing bedeutet aus dem englischem übersetzt etwas pachten oder mieten. Leasing wird heutzutage in vielen Geschäftsbereichen angeboten. Jedem bekannt ist das Leasen von Fahrzeugen. Unternehmen leasen häufig auch ihre Hardware bzw. technischen Geräte wie z.B. Drucker oder Kopierer.

Leasinggeber und Leasingnehmer unterzeichnen hierzu einen Leasingvertrag. Leasingverträge sind ähnlich gelagert wie Mietverträge. Hierin wird das Leasingobjekt für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung gestellt und dafür eine monatliches Rate berechnet, die sog. Leasingrate. Der Leasingvertrag ist i.d.R. gebunden und kann nicht gekündigt werden. In manchen Fällen wird dem Leasingnehmer eine Kaufoption nach Ablauf der Vertragsfrist eingeräumt, wodurch er das Leasingobjekt zum Restwert käuflich erwerben kann.

Ist dem Leasingnehmer aus wirtschaftlichen Gründen der Ausgleich der Leasingrate nicht mehr möglich, ist der Leasinggeber zur vorzeitigen Beendigung des Vertrages sowie der Rückholung des Leasingobjekts berechtigt. Der Leasingnehmer steht weiter in der Verpflichtung, die monatlichen Raten zu begleichen.

Im Normalfall wird das Leasingobjekt zurückgegeben. Jedoch kommt es immer wieder vor, dass der Leasingnehmer die Herausgabe verhindert. Hier muss die Rückführung des Wirtschaftsgutes durch den Leasinggeber veranlasst werden.

Culpa Inkasso ist spezialisiert auf Rückführungen des Wirtschaftsgutes und übernimmt die Abwicklung incl. Dokumentation.
^