Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Haftbefehl

Im Strafverfahren kann der Richter mittels Erlass eines Haftbefehls Untersuchungshaft anordnen.
Durch den Haftbefehl kann ein Strafverfahren durchführt und gleichzeitig die Strafvollstreckung gesichert werden. Der Haftbefehl enthält Angaben zum Beschuldigten, den Tatbestand sowie Ort  und Zeit des Vergehens. Die Staatsanwaltschaft und auch die Polizei können mit dem Haftbefehl die Verhaftung vollstrecken. Der Inhaftierte bzw. dessen Anwalt können beim zuständigen Haftrichter Haftbeschwerde gegen den Haftbefehl einlegen und somit einen Antrag auf Haftprüfung stellen. Die Möglichkeit einer Beschwerde gegen diese richterliche Entscheidung besteht nicht,  jedoch kann wiederholt ein Antrag auf Haftprüfung gestellt werden.
^