Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Lexikon A-Z

Nachfolgende Begriffe dienen zur Erklärung umfangreicher Inkassodienstleistungen bzw. damit in Zusammenhang stehender Begriffe.

Das Lexikon wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Eine Gewähr oder Haftung kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte und Erklärungen des Lexikons unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwertung unterliegt der schriftlichen Zustimmung der Culpa Inkasso GmbH.

Lexikon




Culpa in contrahendo c-i-c

Der Abschluss eines Vertrages setzt immer auch eine Sorgfaltspflicht für die abschließenden  Parteien voraus. Culpa in contrahendo c.i.c. bedeutet übersetzt ein Verschulden vor Vertragsabschluss, was gleichzeitig aber auch die Verletzung von Pflichten aus einem  vorvertraglichen Verhältnis bedeuten kann. Ein schuldhaftes Verletzten gegen diese Sorgfaltspflicht kann Schadensersatzansprüche zur Folge haben. Beispiel hierfür könnte z.B. sein, wenn in einem öffentlich zugänglichen Ladengeschäft während der regulären Öffnungszeiten der Boden gereinigt wird und kein Hinweis beim Betreten des Ladengeschäftes darauf aufmerksam macht. Wenn nun ein Kunde, der das Geschäft betritt, auf dem noch feuchten Boden ausrutscht und sich Schaden zufügt, hat der Ladenbesitzer seine Sorgfaltspflicht verletzt und es können Schadensersatzansprüche daraus entstehen.
^