Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Newsletter 09/06: Schuldenprävention

Schuldenprävention an den Schulen

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e. V. (BDIU) fordert mehr Maßnahmen zur Schuldenprävention. "Und zwar am besten bereits im Schulunterricht", so Marion Kremer, Pressesprecherin des BDIU. Das Projekt "Money & Kids" an Grundschulen in Nordrhein-Westfalen habe hier Vorbildcharakter: Seit Ende der Sommerferien können Kinder an 16 Ganztagsgrundschulen spielerisch den Umgang mit Geld erlernen. "Kinder müssen lernen, Schulden zu vermeiden", meint Marion Kremer. "Money & Kids" ist Teil des Netwerks Finanzkompetenz NRW, in dem sich auch der BDIU engagiert. Das Netzwerk entwickelt Konzepte, wie die steigende Überschuldung bekämpft werden kann. Dieses gesellschaftliche Problem lasse sich, so der BDIU, nur in den Griff bekommen, wenn schon den Kindern Finanzkompetenz vermittelt werden würde. Der BDIU empfiehlt daher, den Kurs "Money & Kids" zum festen Bestandteil des Schulunterrichts zu machen.

Entschuldungsgesetz geplant

Das Bundesjustizministerium (BMJ) plant ein Entschuldungsverfahren für völlig mittellose Personen einzuführen. Der Entwurf sieht für Schuldner, die nicht einmal die Verfahrenskosten aufbringen können, statt eines Insolvenzverfahrens ein Entschuldungsverfahren vor. Bei völlig Mittellosen sei nämlich das Ziel des Insolvenzverfahrens, die bestmögliche Gläubigerbefriedigung zu realisieren, vollständig verfehlt. Der erhebliche Aufwand, den das Durchlaufen eines Insolvenzverfahrens erfordert, sei nicht gerechtfertigt. Die Dauer des Entschuldungsverfahrens soll nach den Plänen acht Jahre betragen. Nur redliche Personen käme das Entschuldungsverfahren zu Gute. Sobald der Gesetzesentwurf vorliegt, werden wir Sie über die Details informieren.

Zurück




Forderungsoptimierte
Realisierungsmodelle
für höhere
Erfolgsquoten
ohne Risiko!
KEIN RISIKO
  • Hohe Erfolgsquoten
  • 100% Hauptforderungsgarantie*
  • Wöchentl. Auszahlung der Gelder
  • Gerichtl. Geltendmachung ohne Anwaltshonorar**
  • Forderungsankauf / Partner-Factoring
* Je nach Realisierungsmodell
** Gilt für das nicht streitige Verfahren
KEINE ZUSATZKOSTEN*
  • Erfolgsbasierte Abrechnung
  • Inkasso ohne Zusatzkosten*
  • Keine Zusatzkosten für Bearbeitung bereits titulierter Forderungen
* Je nach Realisierungsmodell
Hohe Effizienz
  • Zusätzliches Telefoninkasso
  • Einschaltung von Detekteien
  • Letzte Mahnstufe durch Fachanwälte für Strafrecht
  • Bundesweiter Außendienst
  • Sicherstellung & Rückführung von Wirtschaftsgütern
SICHERHEIT & SCHLAGKRAFT
  • Betrugsprävention mit Bonitätsauskünften & Schuldnerermittlungen
  • Prüfung Strafanzeige, bzgl. Eingehensbetrug
  • Einleitung von Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung
  • Branchenkompetenz mit volljuristischem Background
  • Auslandsinkasso weltweit
WAS SIE ERWARTEN KÖNNEN
  • Persönlicher Fallmanager
  • Fall-Monitoring mit Einsicht & Fallübergabe online
  • Schnittstellen für Großkunden
  • Logistische Infrastruktur für Masseninkasso
  • Individuelle, ausführliche Aktenstatistiken
  • Rechtsberatung im Bereich Forderungsmanagement/Inkasso
Jetzt Angebot
anfordern...
^