Hotline Kunden

Fax +49 (0)711 93 308 308
E-Mail an Vertrieb

Culpa Inkasso – Newsletter Februar 2013

Internet World - Die E-Commerce Messe


Am 19. und 20. März in München, HALLE 2 (B0) Stand F140

Die Internet World lädt alle Interessenten des E-Commerce ein und heißt seine Besucher  mit knapp 250 Ausstellern auf rund 8.000 Quadratmetern willkommen. Die Messe ermöglicht den Austausch mit Vertretern aus allen Bereichen des E-Commerce, angefangen bei der Shopsoftware über das Marketing bis hin zu Payment und Logistik. An unserem Messestand F140in HALLE 2 (B0) stellen wir Ihnen gerne unsere E-Commerce Fullservice Lösungen vor, mit denen Sie in jeder Hinsicht gut versorgt sind.



mehr weiter

Vorsicht, negativer Basiszinssatz


Darauf sollten Sie achten

Seit 1.1.2013 gilt in Deutschland erstmals ein negativer Basiszinssatz von - 0,13 Prozent. Für Gläubiger ist dies insofern wichtig, weil sich die Höhe der Verzugszinsen auf Grundlage des Basiszinssatzes berechnet. Zwar betragen die Verzugszinsen bei Verbrauchergeschäften trotz negativem Basiszins noch immer 4,87 Prozent und bei Handelsgeschäften 7,87 Prozent, doch bedeutet der historische Niedrigzins im Klartext den Verlust von barem Geld im Falle des Verzuges Ihrer Schuldner.



mehr weiter

Bund bezieht Stellung zu Inkassounternehmen


Beschwerden über schwarze Schafe sind nicht gestiegen

Mit Inkrafttreten des Rechtsdienstleistungsgesetzes hatten Kritiker die Befürchtung, dass die Zahl unseriöser Inkassodienstleistungen zunehmen würde. Entsprechend reichten Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion eine kleine Anfrage bei der Bundesregierung ein, die das Thema Inkasso in Deutschland und Beschwerden von Verbrauchern klären sollte.



mehr weiter

Land Hessen kooperiert mit Inkassounternehmen


Gerichtskosten-Außenstände sollen reduziert werden

Im Land Hessen belaufen sich die ausstehenden Gerichtskosten auf einen Betrag im zweistelligen Millionenbereich. Wie das hessische Justizministerium angab, lagen in den Jahren zwischen 2006 und 2008 durchschnittlich rund 14,7 Millionen  Gerichtskosten offen. Das neue „Hessische Justizkostengesetz“ erlaubt nun die Zusammenarbeit mit privaten Inkassounternehmen, deren Forderungsmanagement die offenen Beträge deutlich reduzieren soll.



mehr weiter



Forderungsoptimierte
Realisierungsmodelle
für höhere
Erfolgsquoten
ohne Risiko!
KEIN RISIKO
  • Hohe Erfolgsquoten
  • 100% Hauptforderungsgarantie*
  • Wöchentl. Auszahlung der Gelder
  • Gerichtl. Geltendmachung ohne Anwaltshonorar**
  • Forderungsankauf / Partner-Factoring
* Je nach Realisierungsmodell
** Gilt für das nicht streitige Verfahren
KEINE ZUSATZKOSTEN*
  • Erfolgsbasierte Abrechnung
  • Inkasso ohne Zusatzkosten*
  • Keine Zusatzkosten für Bearbeitung bereits titulierter Forderungen
* Je nach Realisierungsmodell
Hohe Effizienz
  • Zusätzliches Telefoninkasso
  • Einschaltung von Detekteien
  • Letzte Mahnstufe durch Fachanwälte für Strafrecht
  • Bundesweiter Außendienst
  • Sicherstellung & Rückführung von Wirtschaftsgütern
SICHERHEIT & SCHLAGKRAFT
  • Betrugsprävention mit Bonitätsauskünften & Schuldnerermittlungen
  • Prüfung Strafanzeige, bzgl. Eingehensbetrug
  • Einleitung von Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung
  • Branchenkompetenz mit volljuristischem Background
  • Auslandsinkasso weltweit
WAS SIE ERWARTEN KÖNNEN
  • Persönlicher Fallmanager
  • Fall-Monitoring mit Einsicht & Fallübergabe online
  • Schnittstellen für Großkunden
  • Logistische Infrastruktur für Masseninkasso
  • Individuelle, ausführliche Aktenstatistiken
  • Rechtsberatung im Bereich Forderungsmanagement/Inkasso
Jetzt Angebot
anfordern...

 

 

^